Wiesenhock 2017

Oldtimer-Ausfahrt zum Wiesenhock

Am Sonntag, den 13. August, fuhren die Oldtimerfreunde Deizisau mit 9 Oldtimern zum Wiesenhock mit Oldtimertreffen nach Zähringen. Das Wetter war so sonnig, dass die Cabriodächer geöffnet werden konnten, um so die Landschaft besser zu genießen.

Die Fahrt ging von Deizisau über Schlierbach, Bad Ditzenbach, Amstetten und Altheim nach Zähringen. Dort waren auf der Festwiese die anderen Oldtimer zu bewundern und man konnte sich bei Speisen und Getränken angeregt unterhalten.

Die Heimfahrt führte über Waldhausen, Geislingen und Mühlhausen. In Notzingen gab es einen Zwischenstopp zum Kaffeetrinken. Dann trennten sich die Oldtimerfreunde nach einer über 150 Km langen reizvollen Ausfahrt.


Oldtimertreffen Deizisau 2017

Oldtimer und Sonnenschein

Bei herrlichstem Sommerwetter besuchten knapp 600 Oldtimerfahrzeuge am Sonntag, den 30.Juli, das 15.Deizisauer Oldtimertreffen.

Sie alle wurden von Heinz Bosler auf dem Marktplatz persönlich begrüßt.

Um 11:00 Uhr, dem offiziellen Start des Treffens, war der Marktplatz schon voller
begeisterter Teilnehmer und Besucher. Hier sorgte der Motorradclub für gekühlte Getränke und der Förderverein Gesamtschule – wie immer – für die Speisen, wofür sich die Oldtimerfreunde herzlich bedanken. Ohne diese tatkräftige Unterstützung wäre ein solches Treffen nicht durchführbar.

Ein weiterer Dank gilt dem Schirmherr der Veranstaltung, Bürgermeister Matrohs, der diesmal in einem wunderschönem weißem Mercedes, einem 170 V – Cabriolet abgeholt und zum Marktplatz chauffiert wurde, wo er alle auf dem Marktplatz Anwesenden begrüßen konnte.

Ein Teil der Oldifahrer und Besucher genoss den von den Frauen der Oldtimerfreunde angebotenen, selbstgebackenen Kuchen in der Alten Kelter. Im Kelterhof waren auch die Schmuckstücke der Oldtimerfreunde ausgestellt.

Wer wollte konnte auch mit seinem Oldtimer an einer 40 km langen Rundfahrt teilnehmen. Sie führte über Plochingen und Kirchheim bis nach Schlierbach, wo für die über 40 Teilnehmer eine Sonderprüfung zu absolvieren war. Dann ging es über Hochdorf zurück nach Deizisau, wo die Siegerehrung der Gewinner der Sonderprüfung stattfand. Prämiert wurden auch das älteste Fahrzeug und Motorrad, die oder der älteste bzw. jüngste/r Teilnehmer/in.

Gegen 16 Uhr klang dann der sonnenverwöhnte Oldtimertag langsam aus.
Im nächsten Jahr, anlässlich der 750 Jahrfeier von Deizisau haben die Oldtimerfreunde nur einen Wunsch: Es wäre schön, wenn dann auch 750 Teilnehmer kämen.

 


Deizisauer Festtage

Oldtimerfreunde Deizisau beim traditionellen Vereinsumzug im Rahmen der Deizisauer Festtage wieder dabei

Wie jedes Jahr nahmen auch diesmal die Oldtimerfreunde Deizisau am traditionellen Vereinsumzug im Rahmen der Deizisauer Festtage teil. Sie waren mit 8 Fahrzeugen, davon 6 Cabrios und 2 Motorräder, vertreten. Bei bedecktem Himmel, aber ohne Regen, war diesmal Offenfahren angesagt.
Der kleine NSU Prinz und der dazugehörige Miniwohnanhänger fuhren mit dem Hinweisschild für das Oldtimertreffen am Sonntag, 30. Juli 2017, vorne weg.
Die Oldtimerfreunde Deizisau sind für dieses Treffen, das unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Matrohs steht, wieder gut vorbereitet und erwarten bei vorausgesagt schönem Wetter bis zu 600 Teilnehmer.
Dieses Jahr werden mehr Straßen für die Oldtimer reserviert. Auf dem Marktplatz werden wieder Speisen und Getränke angeboten. Die alte Kelter lädt zu Kaffee und selbstgebackenem Kuchen ein.


Spargelausfahrt 2017

„Spargelausfahrt“ der Oldtimerfreunde Deizisau

Am Sonntag, dem 7. Mai, starteten die Oldtimerfreunde Deizisau traditionsgemäß zu ihrer ersten Clubausfahrt, deren Höhepunkt immer ein gemeinsames Spargelessen ist. Aufgrund des regnerischen Wetters nahmen nur 6 „wetterfeste" Oldtimerfahrzeuge daran teil. Drei Clubkameraden ließen Ihre Cabrios oder Roadster lieber zu Hause und begleiteten die Ausfahrt mit ihren „Neufahrzeugen".

Die Ausfahrt wurde, wie immer, von Karina und Arnold Bruns bestens organisiert. Auf der 80 km langen Hinfahrt über Kirchheim/T. und Eschenbach ging es erst mal zu einem Parkplatz bei Schlat, wo Karina ihren kleinen Imbiss und Heinz Bosler den Sekt präsentierte.

Nach dieser angenehmen Pause erfolgte die Weiterfahrt über Reichenbach, Geislingen, Altdorf nach Börslingen. Auf diesen von Arnold ausgesuchten wunderschönen und idyllischen Nebenstraßen der Alb, mit vielen Steigungen und engen Kurven, mussten sich die kleinsten Oldtimer, zwei NSU-Prinzen mit nur 30 PS, mächtig anstrengen und hatten sich deshalb ihre Mittagsruhe in Börslingen besonders redlich verdient. Nach dem Spargelessen führte die Heimfahrt über Merklingen und Wiesensteig nach Dettingen, wo ein alter Clubkamerad im Seniorenstift besucht wurde. Nach der freudigen Begrüßung und dem fröhlichen gemeinsamen Kaffeetrinken ging es dann wieder nach Deizisau zurück.


Die Oldtimersaison hat begonnen

Am Sonntag, dem 2. April, eröffneten die Oldtimerfreunde Deizisau mit ihrer ersten Ausfahrt die Saison 2017.
Diesmal nahmen leider nur 5 Fahrzeuge teil. Der Rest war wohl noch im Winterschlaf oder anderweitig nicht abkömmlich.
Die Fahrt ging bei bedecktem Himmel über Plochingen und das Remstal nach Ludwigsburg. Dort fand auf dem Parkplatz des Breuningerland der RETRO Saisonauftakt 2017 statt. Hier waren schon über 800 Oldtimer bis Baujahr 1986 zu bewundern. Die Oldtimerfreunde Deizisau verteilten auch ihre Flyer, um Gäste zu ihrem jährlichen Treffen am Sonntag, dem 30. Juli, auf dem Marktplatz in Deizisau einzuladen.
Nach getaner Arbeit und einiger „Benzingespräche" mit Oldtimerkollegen war es Zeit für eine entspannte Mittagsmahlzeit. Danach fuhren die Oldtimerfreunde Deizisau bei schönem Sonnenschein zurück nach Deizisau.
Bei der nächsten internen Clubausfahrt, der ganztägigen sog. „Spargelausfahrt" mit mittäglichem Spargelessen werden auf alle Fälle wieder mehr Fahrzeuge teilnehmen.


Oldtimerfreunde Deizisau zu Gast beim Südwestfunk

Am 27. Februar 2017, dem Rosenmontag, unternahmen die Oldtimerfreunde eine Busfahrt nach Stuttgart, um dort an einer Führung im SWR teilzunehmen. Während der Führung bekamen alle Teilnehmer einen hoch interessanten Einblick in die Arbeit hinter und in den Studios des Hörfunks und Fernsehens. Der Moderator Michael Saunders gab persönlich Einblick in seine vielfältigen Aufgaben beim Hörfunk des SWR 4. Außerhalb des Fernsehstudios konnten die Teilnehmer live die Sendung „SWR Aktuell BW" mit der Redakteurin Tatjana Geßler verfolgen und mit ihr nach der Sendung im persönlichen Gespräch über ihre Arbeit sprechen. Die Führung dauerte drei Stunden. Danach war ein Besuch in einer Gastwirtschaft in Deizisau eingeplant, wo die Oldtimerfreunde noch einen diskussionsfreudigen Abend verbringen konnten.